Welt aus den Fugen – Solidargemeinschaft gefährdet?

Sendung vom 6. Juli 2018

Stolpersteine – Mahnmale gegen das Vergessen

Stolpersteine – Mahnmale gegen das Vergessen Gedenk- und Erinnerungssteine verweisen auf NS-Opfer in Klagenfurt Mit der Verlegung sogenannter „Stolpersteinen“ ist die Stadt Klagenfurt Teil einer Erinnerungsspur die sich...

1938-2018: Der „Anschluss“ – 80 Jahre danach

1938-2018: Der „Anschluss“ – 80 Jahre danach Hintergründe, Vorgeschichte, wirtschaftlich-soziale Rahmenbedingungen und Erinnerung als Prävention Das Jahr 2018 bietet eine Reihe von historischen Anlässen...

  • (c) Madlin Peko
    (c) Madlin Peko
    i

Welt aus den Fugen – Solidargemeinschaft gefährdet?

Wie der Neoliberalismus unsere Lebenswelten verändert und durchdringt

Das neoliberale Gesellschaftsprojekt verfolgte von Anfang an ein wesentliches Ziel, nämlich die Durchdringung aller Lebensbereiche nach ökonomischen Prinzipien und damit einhergehend die Schaffung eines sogenannten „homo oeconomicus“, dessen Wertekatalog sich primär an wirtschaftlichen Kriterien wie dem Leistungsprinzip orientiert. In dieser Vorstellung versucht dieser „ICH-BIN-ICH Mensch“ den sogenannten „homo politicus“ , der bestrebt ist, soziale Stabilität und Wohlergehen im Gemeinwesen zu fördern , zu verdrängen.

Das damit die grundlegenden Vorstellungen einer solidarischen Gesellschaft, die auf ein menschenwürdiges-friedfertiges Miteinander aufbauen, aus den Fugen gerissen werden, ist offensichtlich und gefährden jene Solidargemeinschaften, die auf Vertrauen und Solidarität aufbauen. Die Ausstellung „Welt aus den Fugen - Solidargemeinschaft gefährdet?“, die im ÖGB/AK-Bildungsforum in Klagenfurt gezeigt wird, widmet sich diesen zentralen Themen.

Im Studiogespräch reflektieren die Ausstellungskuratoren Mag.a Marion Koschier, Mag. Florian Kerschbaumer und Mag. Daniel Weidlitsch die Wesensmerkmale des Neoliberalismus, welche sozialen und demokratiepolitischen Auswirkungen dieses Gesellschaftskonzept bewirkt, wie neoliberale Durchdringungsprozesse unsere Lebenswelten verändern und welche Alternativen sich bieten.

 

Die Sendung zum Nachhören: https://cba.fro.at/379174