„An uns, ihr Frauen, ist die Reihe“

Sendung vom 16. November 2018

Die Deutsche Arbeitsfront in Kärnten 1938 – 1945

Die Deutsche Arbeitsfront in Kärnten 1938 – 1945 Zur Arbeiterkammer Kärnten zwischen ihrer Liquidierung und Wiedererrichtung Der Zweck und das Ziel der Arbeiterkammer Kärnten wurde unter...

Stolpersteine – Mahnmale gegen das Vergessen

Stolpersteine – Mahnmale gegen das Vergessen Gedenk- und Erinnerungssteine verweisen auf NS-Opfer in Klagenfurt Mit der Verlegung sogenannter „Stolpersteinen“ ist die Stadt Klagenfurt Teil einer Erinnerungsspur die sich...

„An uns, ihr Frauen, ist die Reihe“

100 Jahre Frauenwahlrecht - historische Streifzüge durch Kärntens Geschichte

Am 12. November 1918 wurde in Wien die Erste Republik ausgerufen und von der Provisorischen Nationalversammlung das „allgemeine, gleiche, direkte und geheime Stimmrecht aller Staatsbürger ohne Unterschied des Geschlechts“ beschlossen. Das Frauenwahlrecht ist nicht vom Himmel gefallen und es wurde auch nicht freiwillig angeboten. Im Gegenteil: Dieses Recht wurde erkämpft, erstritten und erarbeitet. Unzählige Jahre wurden jene Frauen, die dafür auf die Barrikaden gestiegen sind, verspottet, gedemütigt und verhaftet.

Anlässlich des 100. Jahrestages zur Einführung des Frauenwahlrechts, das den Frauen erstmals das Verfassungsrecht zur politischen Teilhabe auf allen Ebenen einräumte, gibt der Sammelband „An uns, ihr Frauen, ist die Reihe“ einige Einblicke in die spezifische Situation in Kärnten. Neben historischen Entwicklungen werden Aktivitäten zur Erlangung politischer Frauenrechte aufgezeigt sowie einzelne Persönlichkeiten, Politikerinnen, aber auch politische Aktivistinnen und Initiatorinnen einzelner Projekte vorgestellt.

Im Studiogespräch erläutert die Herausgeberin des Sammelbandes, die Historikerin Dr.in Andrea M. Lauritsch zentrale Themen, Ereignisse und Errungenschaften und stellt einige ausgewählte Kärntner Frauenpersönlichkeiten vor.

 

Die Sendung zum Nachhören: https://cba.fro.at/388462